Unser Einsatz - Ihre Vorteile

Zu unserem Einsatz gehören eine faire Bezahlung, ein vorbildlicher Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie viele Maßnahmen zur Gesundheitsförderung. Darüber hinaus ist uns wichtig, dass auch die sozialen Interessen sowie die Gestaltungs- und Beteiligungsrechte unseres Personals nicht zu kurz kommen. Bei Problemlösungen setzen wir auf die Einbindung aller Beteiligten. 

Ein wichtiges Instrument ist hierbei unser Betriebsrat, der sich für die Interessen aller Beschäftigten einsetzt: also sowohl für die Belange unserer Zeitarbeitskräfte in den entleihenden Unternehmen als auch für die unserer intern Beschäftigten - beide Gruppen sind im Betriebsrat von START NRW vertreten.

Unser Betriebsrat

Im Interesse aller Beschäftigten

Im Betriebsrat von START NRW sind Zeitarbeitnehmerinnen und -arbeitnehmer sowie interne Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vertreten, deren Arbeitsbedingungen in den jeweiligen Haustarifverträgen klar geregelt sind.

Im Fokus der Arbeit unseres Betriebsrates steht:

  • die Vertretung der sozialen Interessen der Beschäftigten
  • die Sicherstellung der Wahrnehmung der Gestaltungs- und Beteiligungsrechte auf Grundlage des Betriebsverfassungsgesetzes
  • die sozial verträgliche Arbeitnehmerüberlassung
  • die Integration der Zeitarbeitnehmerinnen und -arbeitnehmer in die entleihenden Firmen, mit dem Ziel einer dauerhaften Übernahme

Dafür hält unser Betriebsrat Kontakt zu den Zeitarbeitnehmerinnen und -arbeitnehmern vor Ort. Er greift Probleme der Entlohnung, des Personaleinsatzes und der Zusammenarbeit mit den Standorten auf und wirkt so – im Idealfall gemeinsam mit dem Betriebsrat des entleihenden Unternehmens – auf eine tragfähige Lösung hin.

Übrigens: Der Betriebsrat von START NRW steht jederzeit auch den Unternehmen sowie deren Arbeitnehmervertreterinnen und -vertretern als Ansprechpartner zur Verfügung. Mögliche Probleme können so meistens bereits im Vorfeld vermieden werden. 

Mitglieder des Betriebsrates

Schwer­behinderten­vertretung

Im Rahmen unseres gesellschaftlichen Auftrags engagieren wir uns bei START NRW auch für die Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Behinderung. Hierzu erschließen unsere Disponentinnen und Disponenten Arbeitsplätze, bei denen eine Behinderung die Arbeitsleistung wenig oder gar nicht beeinflusst oder durch Hilfsmittel kompensiert werden kann.

Dabei kommt unserer Schwerbehindertenvertretung eine besondere Bedeutung zu. Wir arbeiten eng mit der Geschäftsführung, dem Betriebsrat, der Qualifizierungsabteilung, den Fachstellen für behinderte Menschen im Arbeitsleben, den Inklusionsämtern (vormals Integrationsämter) und der Agentur für Arbeit zusammen und bieten:
Frau im Rollstuhl mit Kollegen im Hintergrund
  • individuelle Beratung und Unterstützung von Menschen mit Behinderung und Menschen, die von Behinderung bedroht sind
  • Unterstützung unserer leistungsgewandelten Beschäftigten bei der Rückkehr ins Arbeitsleben
  • Hilfe bei der Klärung und Durchsetzung der Ansprüche von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit einer Behinderung
  • Initiierung und Begleitung von arbeitsmarktpolitischen Projekten zur Teilhabe von Menschen mit Behinderung 

IHR ANSPRECHPARTNER

Mirco Ibrahim
Betriebsratsvorsitzender

START NRW GmbH
Schifferstraße 166
47059 Duisburg

Tel. 0800 7827687 (kostenlose Rufnummer)
Fax 0203 29519-49
betriebsrat@start-nrw.de


IHRE ANSPRECHPARTNERIN

Porträtbild Beate Tewes, Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen bei START NRW

Beate Tewes
Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen bei START NRW

START NRW GmbH
Rathausplatz 9
33098 Paderborn

Tel. 05251 2851-22
oder 0170 9283121
beate.tewes@start-nrw.de


Downloads

Informationen für Betriebsräte 280,3 kB | PDF | Im Interesse aller Beschäftigten Flyer: Menschen mit Handicap Flyer Menschen mit Handicap 132,2 kB | PDF | Informationen für Menschen mit Handicap und Arbeitgeber
Logo IG Metall #IG Metall
Logo ver.di #ver.di
Logo IG BCE, Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie #IG BCE
Logo IGZ – Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen #iGZ
Kununu Siegel